Wohnungsschnellsuche

57
Treffer

2020-03-26

Wichtige Information in der Krise

Wir stehen zu unserer Verantwortung und werden für in Not geratene Menschen individuelle Lösungen finden. Als kommunales Wohnungsunternehmen sichern unsere Gewinne auch die soziale Infrastruktur, deshalb kann es keine pauschalen Verzichte, sondern ausschließlich Einzelfallentscheidungen für akute Notfälle geben.

Für Gewerbetreibende ist es zurzeit besonders schwierig. Durch die Corona-Krise können hier Zahlungsschwierigkeiten auftreten. In diesem Fall räumen wir Ihnen vorübergehend eine größere Flexibilität bei der Zahlung ein. Wir werden im Rahmen von individuellen Vereinbarungen, z. B. Stundungen der Gesamtmiete oder Teilzahlungen ermöglichen, damit Kündigungen in Folge von Mietrückständen vermieden werden. Gewerbetreibende sind darüber hinaus angehalten, die vielfältigen Beratungsangebote und Hilfspakete des Bundes, des Landes sowie von Kammern und Verbänden zu nutzen.

Die angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus dürfen nicht zum Verlust der Wohnung führen. Deshalb werden wir mit jenen, die nachweislich infolge der aktuellen Krise in Mietzahlungsschwierigkeiten geraten, individuelle Stundungsvereinbarungen treffen.

Sowohl Gewerbemieter als auch betroffene Mieter wenden sich bitte unbedingt per E-Mail (info@wiwog.de) oder telefonisch (03491 463 0) an ihre/n Kundenberater/in.

In Abstimmung mit betroffenen Mietern sowie den zuständigen Institutionen, suchen wir gemeinsam nach Lösungen. Es ist zudem notwendig, dass Mieter zügig staatliche Hilfen, wie z. B. das Wohngeld sowie Unterstützung aus Sonderprogrammen beantragen.

Wir möchten mit Ihnen gemeinsam diese harten Zeiten hinter uns bringen.

« Zurück zu Übersicht

nach oben